Das Teufelsmoor bei Horst

Die Rostocker Moorlandschaft

Diese Moorlandschaft trägt einen gruseligen Namen: Dabei ist das Teufelsmoor bei Horst ein höchst spannendes und sehr sehenswertes Biotop. Mitten im 304 ha großen Moor befindet sich der wunderschöne „Große Teufelssee“, der dem Hochmoor zur Stabilisierung seines Wasserhaushalts dient.

Vogelparadies

Dieses Gebiet bietet mindestens 26 nachgewiesenen Brutvogelarten Lebensraum. Bekassine, Trauerseeschwalbe, Flussseeschwalbe, Flussregenpfeifer, Kiebitz, Kranich, Krickente, Schellente und Rothalstaucher brüten hier. Aber auch Löffelente, Rohrweihe, Steinwälzer, Großer Brachvogel, Uferschnepfe, Alpenstrandläufer, Kampfläufer und Rotschenkel kommen zur Rast in dieses Vogelpardies. Ende Oktober lassen sich zwischen 2.000 und 3.000 Individuen hier beobachten. Auch schon gesichtet wurden die Sumpfohreule, der Fisch- sowie der Seeadler, der Schreiadler und der Baumfalke.

Natur zum Greifen nah - Nicht weit von der Hafenmetropole

Das Teufelsmoor bei Horst liegt östlich der Bundesstraße 110 zwischen Sanitz und Tessin, nördlich der Ortschaft Horst in einer Höhe zwischen 37 m und 39 m NN. Es gehört zur Landschaftseinheit „Flach- und Hügelland um Warnow und Recknitz". In diesem wunderschönen Moorkomplex sind neben der vielfältigen Vogelwelt auch Raritäten der Pflanzen- und Insektenwelt zu sehen.

Der Schutzzweck des Naturschutzgebietes bei Horst ist die Wiedervernässung eines durch Entwässerung und Torfabbau beeinträchtigten großen Hochmoorkomplexes inkl. seiner zwei Braunwasserseen.

Tipps für den Besucher

von Dr. André Bönsel

Herr Dr. Bönsel, Entdeckungstour im Teufelsmoor bei Horst

Herr Dr. Bönsel, Entdeckungstour im Teufelsmoor bei Horst

 

Dieses Moor ist derzeit nur im Rahmen geführter Wanderungen nach Abstimmung mit den zuständigen Naturschutzbehörden zu betreten! Für Interessierte organisiert auch die Stiftung Umwelt- und Naturschutz Mecklenburg-Vorpommern interessante Entdeckungstouren.

Parken können Sie auf dem Parkplatz an der B110 am Abzweig Horst.

Das Naturschutzgebiet wird ehrenamtlich intensiv betreut von Dr. André Bönsel, der als Landschaftsökologe und Fachmann für Libellen auch für die Stiftung regelmäßig geführte Wanderungen im Gebiet anbietet. Sie sind herzlich eingeladen, an unseren Entdeckungstouren teilzunehmen.

» Besuchen Sie das Moor bei einer geführten Wanderung.

Über die Entstehung

Das Teufelsmoor entstand aus einem See, der sich in einer abflusslosen Senke in der Grundmoräne des Mecklenburger Eisvorstoßes gebildet hatte.
Erst vor ca. 4.800 Jahren ...

weiter lesen »

Gebiet wählen und Pate werden

Naturschutzpate Logo

Unterstützen Sie das Moor und seine Bewohner

weiter lesen »

Flyer-Download